Jugend musiziert

Additum mit Hackbrett an bayerischen Gymnasien

Freiwillige Leistungsprüfungen an Musikschulen

Literaturliste für Hackbrettorchester (von Heidi Ilgenfritz)

Orchesterwerke und Kammermusik für Hackbrett

Jugend musiziert

Seit dem Jahr 2003 ist Hackbrett im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" zugelassen. Ab 2015 ist erstmals eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb möglich. In der Ausschreibungsbroschüre 2015 stehen die Anforderungen für Hackbrett auf Seite 18. Für den Wettbewerb wurden Literaturliste und Verlagsverzeichnis (erstellt von Birgit Stolzenburg in Zusammenarbeit mit dem Hackbrettforum e.V.) für Hackbrett überarbeitet. Für den 2016 stattfindenden Ensemblewettbewerb gibt es eine gesonderte Literaturliste.

Ausdrücklich hingewisen sei auch auf die Auschreibungen für "Alte Musik" und "Neue Musik", in denen Ensembles von 2 bis 13 Spielern zugelassen sind.

Diese Auflistung zeigt die Entwicklung der Teilnehmerzahlen seit Einführung der Kategorie Hackbrett.

[Nach oben]

 

Additum mit Hackbrett an bayerischen Gymnasien

Mit Einführung des achtstufigen Gymnasiums in Bayern ist es möglich, im Rahmen der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Musik als instrumentales Pflichtfach (Additum) das Hackbrett zu wählen. Nähere Informationen sowie eine Literaturliste stehen auf den Seiten des Staatsintituts für Schulqualität und Bildungsforschung zum Download.

Folgende Literaturliste wurde von Andrea Kaltenecker, Heidi Ilgenfritz, Belisa Mang und Günter Ebel zusammengestellt und vom Kultusministerium genehmigt. Es ist somit die offizielle Liste zum Belegen des Fachs Musik in der Qualifikationsstufe 11 und 12 (Q11 und Q12) für Schüler, die unter Verwendung des Hackbretts Abitur machen möchten: Download der Literaturliste Q11 und Q12 (PDF)

Das Hackbrettforum hat außerdem eine Literaturliste für den Hackbrettunterricht bei Besuch der Mittelstufe eines musischen Gymnasiums verfasst.

[Nach oben]

 

Freiwillige Leistungsprüfungen an Musikschulen

Für Schülerinnen und Schüler bayerischer Musikschulen besteht seit 2007 die Möglichkeit zu freiwilligen Leistungsprüfungen in zwei Juniorkategorien sowie den Kategorien D1 bis D3. Die Prüfungsanforderungen der Kategorien D2 und D3 orientieren sich an den Anforderungen zur Eingangsvoraussetzung in die gymnasiale Oberstufe bzw. den Anforderungen der Additumsprüfung Hackbrett. Die Prüfungen bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Die Prüfungsanforderungen nebst Literaturlisten finden sich auf den Seiten des Verbands Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM).

Die bei den D-Prüfungen geforderten Tonleitern hat Heidi Ilgenfritz zusammengestellt.

[Nach oben]

 

Literaturliste für Hackbrettorchester (von Heidi Ilgenfritz)

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern ist nur eine Ideensammlung! Ich beschränke mich dabei hauptsächlich auf Ausgaben, die ich selbst schon verwendet habe.

Bisher gibt es meines Wissens keine Ausgaben, die explizit für Hackbrettorchester gedacht sind. Grundsätzlich eignet sich aber alle mehrstimmig gesetzte Literatur, sofern der Umfang für unsere Instrumente passt.

Bitte beachten: Das Kopieren von gedruckten Noten ist grundsätzlich verboten! Häufig ist es möglich, vom Verlag (gegen eine überschaubare Gebühr) eine Genehmigung zu bekommen, wenn man beispielsweise ein einzelnes Stück aus einer Sammlung mit einem größeren Ensemble aufführen möchte.

Download der Literaturliste für Hackbrettorchester (PDF)

[Nach oben]

 

Orchesterwerke und Kammermusik für Hackbrett

In dieser Liste sind Werke zeitgenössischer Komponisten verzeichnet, die Hackbrett in größer besetzten Kompositionen verwendet haben.

Download der Literaturliste von Originalwerken mit Hackbrett (PDF)

[Nach oben]